Blogparade – NoMobbing

thumbnail

Es ist erschreckend zu lesen, wie vielen Menschen es passiert/passiert ist…Mobbing!

Einige Betroffene könnt ihr bei der Blogparade “NoMobbing-eine Stimme für Opfer und Täter” nachlesen.

Kleine Sticheleien kennt ja jeder, aber so massiv, wie leider viel zu viele es erleben, das tut wirklich weh.

Auch ich muss mich einreihen, aber ich schaffe es nicht so genau zu erzählen, ich hoffe Ihr versteht das.

Es ging bereits in der Schule los. Ich war schon immer eine Außenseiterin weil ich anders als Andere war…ich war/bin behindert! Gebehindert um es genau zu sagen. Ich kam mit erheblichen Senk,- & Spreizfüßen auf die Welt, die mehrfach operiert wurden (schon kurz nach der Säuglingsstation das erste mal) weil sie nach innen zeigten und später einfach nicht mehr weiter wuchsen. Ich habe also jetzt als erwachsener kleinere Füße als normal und muss Einlagen tragen. In der Schule war ich immer die Schepp-(Schief-)Füßlerin oder auch das Behindikindi und mit mir wollte kaum jemand was zu tun haben.

Noch dazu habe ich von Natur aus sehr große Augen und war nur das Froschgesicht oder Glubschi. Das tat sehr weh. Im Sport wollte nie jemand mit mir in einem Team sein, wer will schon “die Behinderte”, die kann doch eh nicht rennen.

Später, als die erste Phase mit dem Verliebt sein kam wollte natürlich keiner mit mir zusammen kommen, ich war ja viel zu hässlich (damals war ich auch noch kräftiger gebaut, was noch ein dritter Grund war mich nicht zu mögen).

Egal ob Jungs oder Mädchen, ich wurde beschimpft und ausgegrenzt, manchmal sogar körperlich angegriffen. Den begriff Mobbing kannte damals noch keiner, es nannte sich einfach Hänseln.

Als ich älter war, so um die 18, dachte ich, ich hätte nun endlich Freunde gefunden. Aber was ich nicht wusste, auch da wurde hinter meinem Rücken gelacht und ich war das Gespött. Ob man das jetzt als Mobbing bezeichnen kann weiß ich nicht, aber schlimm war es auf jeden Fall für mich.

Richtig gemobbt wurde ich dann später wieder im Berufsleben…2x, in unterschiedlichen Firmen. Da denkt man, als erwachsener ist man vor so etwas endlich gefeit…nein, auch da gibt es Menschen die versuchen einen kaputt zu machen. Kinder können oft noch nicht einschätzen was sie einem damit antun…Erwachsene schon.

Das alles zusammen hat mich sehr geprägt. Ich habe wenig Selbstvertrauen, weder in meinen Körper, noch in mich selbst (Selbstwertgefühl gleich null). Ich bin ein sehr misstrauiger Mensch und es dauert lange bis ich wirklich hundert Prozent vertraue. Ich habe Verlustängste usw.

Es muss endlich aufhören – stopp  Mobbing!!!

Habt Ihr auch Erfahrungen mit Mobbing gemacht?

Liebe Grüße, Eure Nicole.

6 thoughts on “Blogparade – NoMobbing

  1. Mein Gefällt mir steht dafür wie du den Beitrag geschrieben hast , nicht für das was die Menschen einem antun! Ich kenne das nur zu gut, die dürre die nicht hören kann… Erwachsene können viel fieser sein als Kinder … Drück Dich mal aus der Ferne Beth

    1. Hallo liebe Beth,
      ja es stimmt, Erwachsene können wirklich fies sein, vor allem da sie auch (meistens) noch wissen was sie da tun,
      Kinder können das noch nicht so einschätzen. Ich drücke Dich auch auch ganz lieb.
      Liebe Grüße, Nicole.

      1. Oh ja sie wissen genau was sie tun, wohl ich es auch schon bei Kindern erlebt habe. Da denke ich mir dann, ich möchte nicht wissen wie die Eltern es Zuhause vorleben … Liebe Grüße

  2. In Städten gibt es psychosoziale Beratungsstellen, an die man sich wenden kann. Mit jemandem reden, sich coachen zu lassen, kann schon helfen Druck abzubauen.
    In meiner Schulzeit wurde ich auch gemobbt. Mir hat Yoga, warme Vollbäder mit viel Schaum und die Konzentration auf gute Noten geholfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen