Ereignisse wie kindgerecht erklären?

thumbnail

Es kann ja immer mal vorkommen das etwas in der näheren Umgebung passiert, wie etwa Autounfälle, Überfälle, Anschläge, oder es brennt. Ich beschäftige mich gedanklich schon länger mit dem Thema, da hier in der Stadt öfters mal was vorkommt. Die Kleinen bekommen es mit, wissen aber nichts damit anzufangen.Ich selbst habe mal als Kind einen schlimmen Autounfall gesehen und er beschäftigte mich lange.

Wie erklärt man solche Ereignisse am besten?

Vor etwa 1,5 Jahren war in einer nahe gelegenen Schule ein Amoklaufalarm. Die ganze Straße war gesperrt und unzählige Polizisten waren im Einsatz. Da unser Fenster genau zu dieser Straße zeigt (es ist fast bodenhoch und Mausi kann sehr gut rausschauen) bekam man natürlich alles mit. Sie war allerdings zu diesem Zeitpunkt noch kleiner und viel erklären musste ich noch nicht.

Jetzt mit drei sieht die Sache natürlich anders aus. Sie erlebt solche Ereignisse schon bewusster und möchte auch wissen was da los ist.

Vor kurzem passierte genau vor unserer Haustür ein Autounfall. Wir konnten es wieder durch das Fenster sehen. Zum Glück war es wohl nur Blechschaden, aber Mausi war ganz aufgeregt weil da kaputte Autos standen und die Polizei da war. Sie wollte wissen was passiert ist. Ich erklärte ihr das die Autos nicht aufgepasst haben und sie deshalb aufeinander gefahren sind. Sie machte sich Sorgen ob jemand verletzt ist, ich meinte, ich glaube nicht (genau wusste ich das ja nicht, sah aber nicht so aus). Auch wollte sie wissen warum jetzt die Polizei da ist und ich meinte das sie aufpasst das die anderen Autos jetzt vorsichtig fahren und nicht noch mehr passiert. Sie war beruhigt.

Heute Nacht brannte es in einer großen Firma und es roch bis in unsere Wohnung. Mausi war wegen ihrer Erkältung wieder wach und wollte wissen was los sei. Diesmal war es schon schwieriger für mich zu erklären, weil man das Feuer zwar roch, aber nicht sehen konnte. Ich begann erst damit, das in einer Firma ein Feuer ist. Sie fragte ob die Firma jetzt kaputt sei, ich sagte ja. Dann wollte sie wieder wissen ob jemand verletzt ist. Das wusste ich nicht und sagte das auch ehrlich. Dann meinte sie, sie will das Feuer sehen. Ok, jetzt wusste ich erstmal nicht weiter. Sie ließ aber nicht locker und ich wusste mir nur so zu helfen: ich zeigte ihr Bilder und ein Video von dem Brand das auf Facebook gezeigt wurde. Ich war erst verunsichert ob es sie vielleicht ängstigt, aber das Gegenteil war der Fall. Als sie es sah meinte sie nur das jetzt alles kaputt sei und ob man das wieder reparieren kann. Ich meinte ja und sie fragte ob es schlimm ist. Ich sagte das es halt schlimm ist das das ganze Haus jetzt brennt, aber die Feuerwehr ist da und macht das Feuer weg. Das fand sie toll und sagte “gut”. Damit war das Thema erstmal für sie beendet.

Heute morgen fragte sie nochmal ob das Feuer noch da ist und wieder zeigte ich ihr Bilder und ein Video, damit sie sehen konnte das das Feuer wieder weg ist. Wieder war sie beruhigt. Mausi weiß das Feuer “Aua” machen kann, deshalb wollte sie bestimmt auch wissen ob es schlimm ist.

Ich finde es in dem Alter noch sehr schwer den Kleinen zu erklären was los ist und ihnen gleichzeitig zu erklären das es schlimm, aber behebbar ist. Klar war es vielleicht nicht gerade die richtige Lösung mit Bildern und Videos, aber eine andere Lösung wusste ich in dem Moment nicht.

Ich finde nämlich man sollte Kinder nicht von allem fern halten, bzw. sie überall raus halten. Es sind Ereignisse die eben passieren und sie gehören zum Leben dazu, genauso wie Geburten und Tod. Nur wie man es kindgerecht erklärt finde ich manchmal etwas schwierig.

Wie erklärt Ihr Euren Kindern solche Ereignisse?

Liebe Grüße, Eure Nicole.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen