Bald kein Kindergarten mehr für Mausi?

thumbnail

Mich belastet der Gedanke das Mausi wahrscheinlich bald nicht mehr in den Kindergarten gehen kann sehr und ich könnte nur noch weinen. Wir waren so froh das wir einen Platz in unserem Wunschkindergarten bekommen haben. Mausi liebt ihn, auch mit holprigem Start, aber nun kann es sein das wir sie bald wieder abmelden müssen…

Der Grund? Wir können ihn uns nicht LEISTEN!!!

Unser Kindergarten kostet inklusiv Essensgeld 220 Euro im Monat und das ist für uns nicht zu schaffen. Herr G ist Alleinverdiener, weil ich wegen meiner Angsterkrankung noch nicht kann. Außerdem bin ich schon jahrelang aus meinem Beruf (Bürokauffrau) raus und würde gar keinen Anschluss mehr finden. Jobs für Zuhause sind entweder unseriös oder werden lieber an diejenige vergeben die noch aktiv in ihrem Beruf arbeiten … so gut wie keine Chancen für mich …

Bestimmt werden jetzt einige denken man kann doch wenn es finanziell nicht reicht aufstocken lassen, aber so einfach ist das auch nicht. Selbst kurzzeitig Hartz4 nicht, denn dazu müsste ich mindestens 3-4 Stunden täglich außerhalb meiner Wohnung arbeitsfähig sein und das bin ich noch nicht. Wir dachten auch an vorübergehende Erwerbsunfähigkeit, aber es ist verständlich das man einen Menschen erst mal wieder arbeitsfähig machen möchte, was ich auch voll befürworte, aber, Herr G kann nicht einfach mal so 6-8 Wochen freinehmen, damit ich in Reha fahren kann (außerdem graut mir der Gedanke so lange von Beiden getrennt zu sein). Also auch keine Option.

Letzte Chance sahen wir in der Kostenübernahme der Kindergartenkosten, aber ständig werden einem Steine in den Weg gelegt und die Hoffnung genommen. Unzählige Unterlagen werden benötigt, die man in der vorgegeben Zeit überhaupt nicht alle bekommen kann. Bevor man diese Unterstützung bekommt, muss man Wohngeld und Kinderzuschlag beantragen und das dauert. Wohngeld wissen wir schon, bekommen wir nichts, weil Herr G knapp über dem Bedürfnissatz ist. Die interessiert überhaupt nicht das man neben der Miete auch noch andere Ausgaben wie Versicherungen etc.. hat. Auch ein Auto muss finanziert werden. Darauf bin ich wegen meiner Gehbehinderung nämlich angewiesen. An manchen Tagen könnte ich Mausi sonst nämlich nicht mal in den Kindergarten bringen.

Jetzt bekamen wir gesagt, das wenn man kein Wohngeld bekommt, man wahrscheinlich auch die Kosten des Kindergartens nicht bezahlt bekommt, weil man ja nicht “bedürftig” wäre. Das hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen. Die letzten beiden Monate konnte Mausi nur deshalb dorthin gehen weil mein Vater uns das Geld vorgelegt hat, aber natürlich sind auch ihm irgendwann die Hände gebunden und ich möchte ihm auch nicht dauernd auf der Tasche liegen. Aber wir werden nochmal seine Hilfe in Anspruch nehmen müssen, denn sonst kann ich Mausi sofort abmelden. Uns bleibt, wenn wir es selbst bezahlen fast nichts mehr zum essen übrig . Es ist nicht so das wir komplett arm sind, aber solche großen Ausgaben wie Kindergarten sind eben nicht drin. Es konnte ja keiner wissen das ich wegen der Angststörung erst mal arbeitsunfähig bin, so was das nicht geplant, aber wer kann das Leben schon planen.

Wir warten jetzt also gerade auf die Mitteilung des Kinderzuschlags und dann muss alles zu der Stelle die den Kindergartenbeitrag übernehmen soll. Das zieht sich alles so. Wenn diese dann wirklich ablehnen, dann war’s das mit dem Kindergarten, dann müssen wir Mausi rausnehmen, ob wir wollen oder nicht, ich könnte echt heulen. Vor allem da es Städte gibt in denen der Kindergarten kaum oder sogar gar nichts kostet. Das ist so ungerecht. Ich verstehe ja das die Erzieher auch bezahlt werden müssen und natürlich auch sollen, sie leisten tolle Arbeit, aber warum können manche Städte das übernehmen und manche nicht? Wir wohnen wohl eindeutig in der falschen Stadt.

Aber auch umziehen geht nicht, das können wir uns derzeitig gar nicht leisten. Es musste ja vor kurzem erst eine neue Küche her weil unsere alte gar nicht mehr ging (das Geld bekamen wir auch vorgelegt, auf einen Schlag hätten wir das nicht zahlen können). Außerdem sind die Wohnungen entweder zu weit weg von Herrn G´s Arbeit, oder es sind 2 Zimmerwohnungen. Im Moment wäre das nicht so das Problem weil Mausi ja in unseren Zimmer schläft, aber was machen wir wenn sie den Wunsch auf ein eigenes Zimmer wieder hat? Dann stehen wir blöd da und müssten wieder umziehen, geht alles nicht.

Ihr seht, ich bin zur Zeit echt ratlos und hoffe, hoffe, hoffe das wir keine Ablehnung bekommen. Bitte drückt uns die Daumen.

Eure traurige Nicole.

8 thoughts on “Bald kein Kindergarten mehr für Mausi?

  1. hallo nicole, hast du denn schon mal im jobcenter vorgesprochen? oder schon einen rentenantrag gestellt? den antrag auf alg 2 kannst du stellen, auch wenn du nicht mind. 3 stunden am tag erwerbsfähig bist. das wird dann alles erstmal durch das jobcenter geprüft, aber es ist kein grund für eine ablehnung. sollte es zur bewilligung einer rente kommen, wäre damit das sozialamt zuständig, aber irgendwelche falschen zahlungen wegen nachträglicher unzuständigkeit bzw. überzahlungen klären die ämter dann eh unter sich. sobald ihr alg 2 bezieht, können auch die kita-gebühren übernommen werden.

    alles gute für euch.

    1. Hallo liebe Kate,
      Danke für Deine liebe Antwort. Persönlich vorgesprochen haben wir nicht.
      Das Problem ist, Herr G verdient in deren Augen zuviel. Das stimmt auch, er hat etwas mehr als der
      Bedürfnissatz erlaubt, demnach sollte ja alles reichen, aber es werden sonstige Zahlungen die man hat
      nicht berücksichtigt. Zieht man diese ab, dann reicht es bei uns hinten und vorne nicht für einen Kindergarten.
      Liebe Grüße, Nicole.

  2. Hallo Nicole,
    bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen.
    du beschreibst,dass dein Mann knapp über der Bemessungsgrenze liegt….also:
    Befreiungsantrag aufgrund besonderer Härte beim zuständigen Rathaus stellen,dazu ALLE geldwerten Unterlagen,sprich Mietvertrag,Autokreditablöse,Versicherungen etc mitnehmen!
    ALG2 beantragen kannst du sehr wohl bei kompletter Berufsunfähigkeit,notfalls hast du auch das Recht bei der Verbraucherzentrale anzurufen und dich da beraten zu lassen bezüglich deiner/eurer Bezüge.

    Ganz wichtig nebenbei:
    Ruf bei der SKF,Diakonie,Caritas an.Alle drei Organisationen haben Gelder für “Fälle ” wie euren zur Verfügung.
    Solltest du einen guten Hausarzt/Neurologen haben,so frag ihn ob er dir ein Attest über die Angsterkrankung und REHAmaßnahmen für dein KIND ausstellen kann,über diesen Weg sind Kinder von der Krankenkasse angesehen als Rehapatient,da sie sonst durch Mamas Erkrankung miterkranken können.
    in einigen Fällen haben die Krankenkassen dann schon die Kosten für den Kindergarten als Integrationsmöglichkeit angesehen und bezahlt.

    Wichtig wäre die Info,ob euer Kindergarten kirchlich gebunden,kommunal oder stiftungsabhängig ist.
    Kirchliche Kindergärten können Möglichkeiten schaffen durch interne Fonds.

    Alles Gute für euch und ja,jedes Kind hat das Recht auf den Kindergarten!
    RonjaMama Kerstin

    1. Hallo Kerstin, wow das sind ja klasse Tipps, da werde ich mich mal durcharbeiten, da sollte doch wirklich was machbar sein. Vielen, lieben Dank. Liebe Grüße, Nicole.
      P.S.: Mausi ist in einem evangelischen Kindergarten.

      1. Welches Bistum ihr seid müsstest du besser wissen 😉
        Ansonsten ein Brief an die Landesregierung zu Händen des Bereichs Jugend und Familie bzw eine Kopie an Kinder,Jugend und Bildung.
        Es gibt immer Möglichkeiten,man muss sie nur ausprobieren.
        LG
        Kerstin RonjaMama

        1. Welches Bistum das ist muss ich mal schauen. Ich finde es ganz toll das Du uns so tolle Tipps gegeben hast. Ich denke das bestimmt was dabei ist was uns helfen kann. nochmal ganz lieben Dank, wir freuen uns sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen