Thema Schlafen; Teil 4

thumbnail

Wie ich heute bereits kurz twitterte, wir haben unser Familienschlafzimmer wieder

und das bleibt jetzt auch so. Zumindest solange bis Mausi irgendwann komplett von sich aus sagt das sie wieder in ihr Zimmer möchte (Ja auch wenn das noch Jahre dauern sollte, dann ist das halt so). Sie ging zwar freiwillig in ihrem Zimmer schlafen, aber begonnen habe ja immer ich mit dem Thema. Genau das mache ich jetzt nicht mehr und lasse sie frei entscheiden.

Ca. 5 Wochen schlief sie nun (mit kurzen Unterbrechungen) in ihrem Zimmer, aber wenn ich mal zusammen fasse, dann waren die Nächte in denen sie wirklich durchschlief und nicht zu mir ins Bett kam, an einer Hand abzählbar. Zwar waren das immer nur kurze Momente und sie ging auch alleine wieder in ihr Bett (oder ich kurz mit ihr rüber zum Zudecken), aber dadurch ist erholsamer Schlaf natürlich nicht gewährleistet.

Aber Schlaf ist das A & O um fit und gesund zu bleiben und ich reche ihm einen hohen Stellenwert zu. Wir sind alle drei Menschen die viel Schlaf brauchen und es wichtig ist das dieser auch erholsam ist.

Vorgestern schlief sie schnell ein, aber nach ca. drei Stunden saß sie weinend und schweißgebadet im Bett und rief nach mir. Ich nahm sie mit rüber und maß die Temperatur weil sie mir so kalt vor kam – 35,4 Grad . Ich wärmte sie auf, aber sie wollte absolut nicht mehr in ihrem Zimmer schlafen, also holte ich das Bett zu uns, dann ging es. Was los war, ob sie einen Alptraum gehabt hat, ob ihr kalt war (obwohl es im Zimmer nicht kalt ist und sie gut angezogen war), ob es noch von der Erkältung kam, oder weil abends etwas Unruhe vorm Schlafengehen war, ich kann es nicht sagen.

Die letzte Nacht war dann der auschlaggebende Punkt das wir sagten, so geht es nicht weiter. Ist ja schön und gut wenn das Kind im eigenen Zimmer schläft, aber wenn es offensichtlich doch noch nicht hundert Prozent dazu bereit ist, dann sollte man es lassen. Mausi kam ab ca. drei Uhr alle fünf Minuten zu mir ins Bett, wollte wieder rüber, kam zu mir usw.. Das zog sich etwa bis vier Uhr, bis sie wieder sagte sie habe Angst sie will nicht in ihrem Zimmer schlafen (das Bett stellte ich, auf ihren Wusch hin, am Abend zuvor wieder in ihr Zimmer). Ich redete dann in Ruhe mit ihr und wir alle drei beschlossen das sie wieder in unser Schlafzimmer zieht. Durch das ganze hin und her in der Nacht kam sie aber trotzdem nicht zur Ruhe und wuselte noch bis etwa sechs Uhr morgens rum, dann schlief sie in meinem Bett völlig erschöpft ein.

Jetzt bleibt sie wieder bei uns. Wir haben das zusammen beschlossen und diesmal lasse ich mir von keinem mehr reinreden. Weil ich bin ehrlich … wieder ließ ich mich beeinflussen das sie doch im eigenen Zimmer schlafen muss, dabei ist das doch überhaupt nicht mein Gedanke. Klar sagte sie “ja” ich möchte drüben schlafen, aber war es wirklich ihr Herzenswunsch? Ich bezweifle das langsam, denke eher sie wollte groß sein, weil alle sagten das man doch groß ist wenn man im eigenen Zimmer schläft. Aber man muss nicht im eigenen Zimmer schlafen um groß zu sein. Wer sowas denkt, liegt meiner Meinung nach völlig falsch und das erklärte ich ihr auch. Sie IST groß, auch wenn sie bei uns schläft und ihrer Reaktion nach, als ich sagte sie schläft wieder bei uns, war abzulesen, das sie irgendwie erleichtert wirkte.

Ich denke es wird noch ein bisschen dauern bis wieder Ruhe eingekehrt ist, aber ich bin fest davon überzeugt das es bald wieder erholsamen Schlaf für uns alle geben wird.

Habt ihr auch schon die Erfahrung gemacht das es zu früh war fürs eigene Zimmer?

Liebe Grüße, Eure Nicole.

One thought on “Thema Schlafen; Teil 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen